Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Home

Wissenschafterin mit Petrischale

Die neue Wiener FTI-Strategie “Innovatives Wien 2020″ ist da. Sie wurde am 23. September 2015 im Wiener Gemeinderat beschlossen und löst die Vorgänger-Strategie aus dem Jahr 2007 ab.

 

Am 20. Jänner 2016 startete der Umsetzungsprozess der neuen Strategie mit einer Auftaktveranstaltung im Festsaal des Wiener Rathauses. Dabei wurde das Arbeitsprogramm 2016 vorgestellt.

“Innovation für technischen und sozialen Fortschritt”

Wien hat sich vorgenommen, nicht nur optimale Voraussetzungen zur Entfaltung des Innovationspotenzials in der Metropolregion sowie ein innovatives Milieu zu schaffen, sondern bekennt sich als innovative Stadtverwaltung auch zur Rolle der Stadt als Gestalterin, Nachfragerin und Nutzerin von Innovationen.

 

Renate Brauner

Stadträtin Renate Brauner

Stadträtin Renate Brauner:

 

“Wien ist eine lebenswerte und innovative Stadt, das belegen zahlreiche internationale Rankings. Wien ist aber auch ein bedeutender und dynamischer Wirtschaftsstandort in vielen zukunftsträchtigen Bereichen, wie IKT und Life Sciences. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es absolut notwendig, konsequent weiter in Zukunftsfelder zu investieren. Innovation bedeutet aber nicht nur technischen Fortschritt, sondern auch sozialen Fortschritt. In diesem Sinne ist auch diese Strategie erstellt worden, die einen guten Grundstein legt für die Arbeit der nächsten Jahre. Zahlreiche engagierte Expertinnen und Experten haben bei der Erstellung mitgearbeitet und ich möchte ihnen dafür herzlich danken!”

 

Mitteilung von Stadträtin Renate Brauner zur neuen Wiener FTI-Strategie “Innovatives Wien 2020″: 110 KB PDF

Video

Wien war und ist eine Stadt der Forscherinnen und Forscher. Viele bahnbrechende Erfindungen haben von hier aus die Welt verändert und den gesellschaftlichen Lebensstil maßgeblich geprägt. Gute Ideen rechtzeitig zu erkennen und umzusetzen, ist wesentlicher Motor für das Wirtschaftswachstum der Zukunft.